Ein Vorbild im Verein!

Bild: Sebastian Buhr (1. vr.) wurde für sein ehrenamtliches Engagement beim TuS Ebstorf ausgezeichnet.

Ein Vorbild im Verein

Der Kreissportbund (KSB) Uelzen führt die Aktion „Ehrenamt überrascht“ aus den letzten Jahren fort und überraschte am 18.10. Sebastian Buhr vom Turn- und Sportverein (TuS) Ebstorf.

„Sebastian Buhr engagiert sich weit über das Normalmaß hinaus für den Verein“, weiß Hermann Billung-Meyer (Geschäftsführer, TuS Ebstorf). Er hat in den letzten Jahren ein großes Team um sich geschart, die Fußballabteilung neu strukturiert und zu neuem Erfolg verholfen. Er bringt sich außerdem in die Vorstandsarbeit des Vereins ein und ist sich für keine Tätigkeit zu schade. So ist er bei Arbeitseinsätzen aktiv oder beim Abkreiden des Rasens vor einem Fußballspiel zu beobachten.

Sebastian Buhr ist einer der vielen „stillen Vereinshelden“, denen mit der landesweiten Aktion „Ehrenamt überrascht“ auch in 2020 gedankt werden soll. Am vergangenen Sonntag sprachen Hermann Billung-Meyer und Heiko Senking (1. Vorsitzender TuS Ebstorf) im Namen des TuS Ebstorf und der KSB Uelzen, vertreten durch Lisa Feuerherdt, Sebastian für sein großes Engagement ihren Dank aus. Die Aktion wurde passenderweise nach dem Fußball-Spiel der 2. Herrenmannschaft und vor dem Spiel der 1. Herrenmannschaft durchgeführt.

 

Nominierungen für weitere Vereinshelden werden gerne entgegengenommen unter h.tutas@ksb-uelzen.de oder n.berger@ksb-uelzen.de. Auch unter https://vereinshelden.org/wertschaetzen/ehrenamt-ueberrascht/ können Kandidaten für die Aktion vorgeschlagen werden. Der KSB Uelzen freut sich über weitere Vorschläge aus den Sportvereinen!

Meldeformular zum Download als PDF hier

Meldeformular zum Download als PDF hier

Bild: Wie bereits in 2019 (Thomas Kornadt, MTV Dannenberg), sollen auch in diesem Jahr besondere Momente im Rahmen von „Ehrenamt überrascht“ entstehen.

„Ehrenamt überrascht“ geht in die dritte Runde

 

Liebe Sportvereine,

vom 11. September, bis zum 20. September findet offiziell die Woche des bürgerschaftlichen Engagements statt.

Auch wir wollen das große Engagement vieler Ehrenamtlicher in den Sportvereinen würdigen! Deshalb wird in diesen Tagen in mehreren Sportregionen von Niedersachsen bereits in der dritten Auflage das Projekt „Ehrenamt überrascht“ in Kooperation mit dem LSB Niedersachsen gestartet. Auch die Sportregion Lüneburger Land (KSB Lüneburg, KSB Lüchow, KSB Uelzen) beteiligt sich wieder daran.

Ab sofort startet die Nominierungsphase dieser Aktion. Es geht dabei um folgendes:

Jeder Sportverein hat die Möglichkeit eine ehrenamtlich tätige Person zur Ehrung seines/ihres Engagements vorzuschlagen. Es geht hierbei besonders darum die „kleinen Helfer“, welche im Hintergrund arbeiten, aber unverzichtbar für euren Verein sind, zu nominieren, um ihnen für ihr ehrenamtliches Engagement mit einer kleinen Überraschung „DANKE“ zu sagen. Zu diesen Personen können oft versteckte Helfer wie z.B. Platzwarte, Hausmeister, Fahrer, Kuchenbäcker oder Trikotwäscher gehören. Diese besonderen und hilfsbereiten Personen sollen durch unsere Aktion für die Öffentlichkeit sichtbar werden, damit auch sie in Zukunft noch mehr wertgeschätzt werden. Wichtig ist eine kurze Beschreibung auf dem Nominierungsformular, warum diese Person so wichtig für den Verein ist (s. Anhang).

Außerdem WICHTIG: Pro Verein darf nur eine Person auserwählt werden.

Nach der Nominierung wird sich der KSB Uelzen zeitig bei den Vereinen, die sich beworben haben, melden, um den Moment der Übergabe (die „Überraschung“) innerhalb des Vereins abzustimmen. Die Überraschungsmomente werden ab dem 11. September 2020 bis zum 31. Januar 2021 von den Sportvereinen mit Unterstützung des KSB Uelzen eigenständig geplant und unter Einhaltung aller geltenden Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt. Bei der Übergabe sollen gerne Vereinsmitglieder oder auch der Vorstand mit einbezogen werden, damit der Effekt noch größer ist. Um den Moment des Überraschens beizubehalten, bitten wir euch, der nominierten Person natürlich nichts davon im Vorfeld zu erzählen.

 

Beispiele für die Umsetzung im Verein:

• Kinder stürmen den Rasen und überraschen Platzwart

• Vereinsmitglieder „crashen“ für Überraschung die Vorstandssitzung

• Kursteilnehmer stehen Spalier mit Sportgeräten bevor/während der Übungsleitende den Kursraum betritt

• Überraschung von Schiedsrichter oder Berichterstatter währen einer Veranstaltung/ eines Punktspiels

 

Die FWD’ler Nils und Henrik vom KSB Uelzen werden während der Übergabe Pressebilder mit allen Beteiligten aus dem Verein und kurze Interviews zur Veröffentlichung und Begleitung der Aktion machen.

 

 

DATENSCHUTZ- BITTE BEACHTEN

Datenschutz: rechtssichere Fotos bei Veranstaltungen

Nach aktueller Rechtslage in Folge von DSGVO reichen Einwilligungserklärungen vorab nicht aus, um rechtssicher bei Veranstaltungen Fotos machen zu können, die dann z.B. auf der Homepage oder in Social Media veröffentlicht werden. Fachleute empfehlen ergänzend Hinweistafeln in Räumen, in denen fotografiert wird. Dieses gilt für alle Veranstaltungstypen, wie Tagungen, Sitzungen, Lehrgänge.

 

Hier finden Sie ein Muster, das Sie mit den Daten zu Ihrem Verein ergänzen können.